Hören

Was ist ein Podcast?

Den Begriff kennt jeder, aber so ganz genau wissen es viele dann doch nicht: Ein Podcast ist Internetradio zum Mitnehmen und anhören wo und wann man mag. Das besondere an Podcasts ist der so genannte “Feed”. Dieser Feed lässt sich abonnieren. Dann lädt Dein Smartphone, Computer, Tablet oder MP3-Player automatisch alle neuen Folgen. So verpasst man garantiert nichts.

segel.fm kannst Du abonnieren, indem Du den “Abonnieren” Button klickst und dann die Podcast-App auswählst, die Du benutzen möchtest. Mehr dazu steht weiter unten, inklusive einiger Anleitungen für verschiedene Geräte-Typen.

Alternativ kann man segel.fm auch über den Webplayer hören – aber dann müsste man ja vorm Rechner sitzen bleiben. Ich finde das unbequem und höre meine Lieblings-Podcasts lieber beim Einkaufen oder Sport, der Hausarbeit, im Auto oder der Bahn. Da bieten sich Smartphones als Abspielgerät natürlich an, aber ein ein MP3-Player von 1999 tut’s auch noch.

Womit kann man segel.fm hören?

Mit Smartphones und Tablets

Mit einem Smartphone oder Tablet kann man einfach auf den grünen “Abonnieren” Button klicken und die App auswählen, die man nutzen möchte.

Bei Apple-Geräten wird die App “Podcast” mitgeliefert. Auf Android Smartphones ist “Instacast” eine gute Alternative, das man über den Appstore oder hier findet.

Mit diesen Apps kann man nicht nur einzelne Folgen hören. Man abonniert auch den gesamten Feed. Das bedeutet, dass man automatisch sieht, ob eine neue Folge erschienen ist. So verpasst man garantiert nichts.

Mit dem Desktop-Rechner oder Notebook

Podcasts vor dem Rechner hören ist unbequem – aber wer’s mag: Klickt den Web-Player der jeweiligen Episode oder den Abo-Button an. Für’s Abo müsst Ihr noch eine App auswählen, beispielsweise iTunes oder Instacast.

Mit einem Uralt-MP3 Player oder sonstigem Gerät

Mit älteren Geräten, beispielsweise den MP3-Playern der ersten Generation, kann man die Abo-Funktion nicht nutzen. Aber man kann natürlich trotzdem segel.fm hören. Beim Web-Player der jeweiligen Episoden findet man die Möglichkeit, die Dateien in verschiedenen Formaten manuell runter zu laden. Für ältere Geräte bietet sich das klassische MP3 Format an.

Mit dem Autoradio

Moderne Autoradios lassen sich per Kabel oder Bluetooth häufig mit Smartphones verbinden. Falls das möglich ist: siehe oben unter Smartphones.

Falls nicht, bietet sich auch hier der Download der MP3 Dateien an, die über den Web-Player der einzelnen Episoden geladen werden können. Damit kann man sich eine MP3- oder ganz normale Audio-CD brennen und im Auto abspielen.

Auf den Geschmack gekommen? Weitere Podcasts

Wenn Du ein Podcast-Programm wie Instacast oder Apples Podcast nutzt, also so genannte Podcatcher, kannst Du auch tausende andere Podcasts hören. Beispielsweise Hinnerk Weiler und sein Segelradio. Probier’s einfach mal aus.

Was ist sonst noch interessant?

segel.fm erscheint immer wieder, aber immer unregelmäßig. Es gibt vorerst kein festes Intervall zur Veröffentlichung neuer Folgen. Wenn Du segel.fm abonnierst, verpasst Du trotzdem keine Folge. Wie das geht, steht weiter oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.